Voraussetzungen für das Arbeiten in Thailand: Visum und Workpermit

Voraussetzungen für das Arbeiten in Thailand: Visum und Workpermit

[yellow_box]Bitte beachten: Ich gebe keinerlei Gewähr auf die Vollständigkeit und Aktualität dieser Informationen! Bitte wende Dich im Zweifelsfall in Visumsfragen an die thailändische Botschaft und ggf. an einen Anwalt bezüglich der Arbeitsgenehmigung in Thailand![/yellow_box]

Diesen Hinweis hinterlege ich unter anderem auch deshalb, weil es sich zum Teil schwierig gestaltet, offizielle Informationen zu diesen Themen zu erhalten. Teilweise sind die Aussagen von offiziellen Stellen widersprüchlich und einige Bestimmungen werden in Thailand je nach Region auch unterschiedlich ausgelegt. Generell sollten Dir die folgenden Informationen jedoch einen ersten Überblick verschaffen. Sehr detaillierte Ausführungen zum Thema Visa in Thailand findest Du z.B. bei Thailandblick.com und eine Beschreibung des gesamten Prozesses für Visum und Workpermit gibt es bei Siam Legal (Englisch).

Angestellt in Thailand mit Workpermit arbeiten

Du solltest in Thailand natürlich nur Jobs annehmen, bei denen Dir eine Arbeitsgenehmigung, also das Work Permit, ausgestellt wird. Arbeiten ohne Work Permit in Thailand ist hier genauso illegal, wie es das in Deutschland ist. Wenn man Dich dabei erwischt, geht es in der Regel ins Gefängnis und Du wirst später ausgewiesen. Leider gibt es immer wieder Unternehmen in Thailand, die Dir einen Job anbieten, Dir aber gleichzeitig erklären wollen, dass Du dafür kein Work Permit benötigst. Solchen Aussagen solltest Du niemals glauben, denn im Zweifelsfall bist Du alleine verantwortlich für das Arbeiten ohne Arbeitsgenehmigung in Thailand! Auch für ein Praktikum wird beispielsweise ein Work Permit benötigt und meines Wissens nach auch für freiwillige (ggf. unbezahlte) Tätigkeiten (Volunteering)! Dein Arbeitgeber benötigt ein eingetragenes Gesamtkapital von mindestens 2 Millionen Baht pro angestellten Ausländer*. Außerdem ist der Papier- und Arbeitsaufwand nicht unerheblich, weshalb einige Unternehmen diesen Vorgang gerne umgehen möchten.

Business Visum für Thailand beantragen

Wenn Du also einen Job in Thailand gefunden hast, kümmert sich Dein Arbeitgeber um die benötigten Papiere. Übrigens ist die Ausstellung eines Non-Immigrant-B Visa für Thailand (Business Visa) in Deutschland um einiges einfacher, als in den asiatischen Nachbarländern! Während Du bei einem deutschen Konsulat meistens nicht viel mehr als ein Einladungsschreiben Deines Unternehmens sowie eine Kopie dessen Company Registration brauchst, ist in Penang (Malaysia) z.B. zwingend der Nachweis zu erbringen, dass Dein Work Permit bereits beantragt wurde.** Innerhalb von Thailand kannst Du kein Business Visa beantragen. In Deutschland kostet das Single-Entry Visum momentan 55 Euro und das Multiple-Entry Visum 130 Euro (Quelle: Thailändische Botschaft). Welches Visum Du benötigst, hängt von Deinem Arbeitsplatz bzw. Deinem Gehalt ab: Ein Single-Non-Immigrant-B Visum berechtigt Dich zu einer Einreise und ist 90 Tage gültig. Wenn Du ein bestimmtes Mindestgehalt verdienst, kannst Du dieses Visum in Thailand verlängern (siehe unten). Das Multiple-Non-Immigrant-B-Visum berechtigt Dich zu unbegrenzt vielen Einreisen innerhalb eines Jahres. Auch hier kannst Du Dich jeweils 90 Tage am Stück in Thailand aufhalten. Dieses Visum macht Sinn, wenn Du die Voraussetzungen für eine Visa-Extension nicht erfüllst. Achtung! Multiple Non-Immigrant-B-Visa werden in vielen Nachbarländern Thailands nicht mehr ausgestellt!***

Work Permit / Arbeitsgenehmigung in Thailand beantragen

Nachdem Du mit einem Business-Visum in Thailand eingereist bist, beantragt Dein Arbeitgeber für Dich die Arbeitsgenehmigung. Das Non-I-B-Visa berechtigt Dich noch nicht zur Aufnahme irgendeiner Tätigkeit! Die von Dir für das Workpermit benötigten Unterlagen sind:

  • Reisepass-Kopien aller Seiten inkl. Kopie Deines Non-Immigrant-B Visas. Alle Kopien von Dir unterschrieben.
  • Departure Card TM.6
  • Zeugnis: Abschlusszeugnis Deines höchsten Abschlusses, beglaubigte Übersetzung oder offizielle Übersetzung der ausgebenden Stelle. Alle Seiten unterschrieben. Am besten unterschreibst Du einfach alle Kopien.  😉
  • Ggf. Zertifikate oder Lizenzen, die Dich für diese Tätigkeit qualifizieren.
  • Ausführlicher Lebenslauf.
  • 3 Fotos, 5x6cm , in Business Outfit (Sakko und Krawatte), nicht älter als 6 Monate

 Vom Arbeitgeber einzureichende Unterlagen:

  • Offizielles Company Registration Zertifikat
  • Offizielle Liste der Teilhaber
  • Offizielle Lizenz (falls erforderlich)
  • VAT Tax Zertifikat

Alle diese Unterlagen müssen vom Inhaber unterschrieben und gestempelt sein!!!

Ob Dein Work Permit erfolgreich ausgestellt wird, hängt von der Beschreibung Deiner Tätigkeit ab. Wenn die zuständige Behörder zu dem Schluss kommt, dass kein Thai diese Tätigkeit ebenso gut ausführen kann, bekommst Du die Arbeitsgenehmigung. Dafür werden dann manchmal vom Arbeitgeber Beschreibungen und Job Bezeichnungen genutzt, die nichts mit Deiner späteren Tätigkeit zu tun haben…

Extension of Stay – Visa Extension

Als europäischer Ausländer musst Du mindestens 50.000 Baht pro Monat in Thailand verdienen, damit Dir gestattet wird, Dich 1 Jahr in Thailand aufzuhalten. Du musst dann lediglich alle 90 Tage zu einem Immigration Büro in Deiner Nähe, anstatt das Land verlassen zu müssen (wie z.B. beim Multiple Business Visa). Thailand ist es natürlich reichlich egal wieviel Geld Du tatsächlich verdienst … ausschlaggebend ist, wieviel Einkommen Du versteuerst!

Die Voraussetzungen für die Visa Extension sind umfassend und stellen den „schwierigsten Teil“ dar. Neben den diesen Unterlagen müssen 4 Thais pro Ausländer mit Extension of Stay eingestellt werden.

 

Du siehst also, einiges an Bürokratie erwartet Dich vor Deinem Start ins Arbeitsleben in Thailand! In Deutschland ist dieser Prozess für nicht-europäische Ausländer jedoch wohl auch nicht einfacher…

 

— 

* Abweichende Regelungen für Unternehmen die zum Board of Investment (BOI) gehören

** Was den sonst zu findenden Angaben widerspricht, dass der Arbeitgeber angeblich erst ein Workpermit beantragen kann, wenn der Arbeitnehmer über ein Business Visum verfügt. Bei mir wurde es verlangt.

*** Beziehungsweise nur noch an Antragstellende, die bereits Business Visa Einträge vorweisen können.

NEU! Immer noch auf der Suche nach einem Job in Thailand?

Die Suche nach Jobs in Thailand für Ausländer ist nicht einfach. Wir durchforsten für dich die wichtigsten Jobportale und stehen außerdem in direktem Kontakt mit Headhuntern und Unternehmen in Thailand. Du erhälst alle relevanten Jobangebote direkt per Email und kannst dich auf dein Bewerbungsschreiben konzentrieren!
Share Button

andere Besucher suchten nach:

The following two tabs change content below.

Nik

Hi, ich bin Nik. Ich lebe und arbeite in Thailand. Ich freue mich, wenn Du mich auf Google+ hinzufügst 🙂 Infos zum Arbeiten in Thailand findest Du außerdem auf Twitter.
Loading Facebook Comments ...

Antworten

*