Was kostet das Leben in Thailand? (Update)

Was kostet das Leben in Thailand? (Update)

„Thailand ist viel günstiger als Deutschland“

Solche Aussagen sind mit Vorsicht zu genießen. Zum einen steigen die Preise mit jedem Touristen, der hierher kommt und zum Anderen entwickelt sich der EURO-BAHT Wechselkurs seit Jahren zum Negativen für uns. (Während 1 Euro noch vor vier Jahren 50 Baht wert war, sind es momentan nur noch knapp 38 Baht!) Schuld ist übrigens nicht nur der schwächelnde Euro, sondern auch ein immer stärker werdender Baht).

Generell gibt es auf den ersten Blick viel günstigere Länder als Thailand. Auch in Südostasien. Es müssen aber auch die vielen Vorteile des Landes eingerechnet werden. Die medizinische Versorgung ist durch eine gute Abdeckung mit (privaten) Krankenhäusern mit internationalen Standards gut und dabei trotzdem sehr günstig.  Ebenso sind importierte Produkte zwar nicht günstig, aber trotzdem erschwinglicher als in manchen Nachbarländern. Überhaupt sind nahezu alle westlichen Produkte verfügbar und so kannst Du – wenn Du es denn unbedingt brauchst – Deinen Alltag aus Deutschland nahezu komplett hierher verlegen.

Es ist letztendlich von jedem Einzelnen abhängig. Ich esse zum Beispiel für mein Leben gern Thaifood, „spare“ hier im Vergleich zu westlichem Essen also freiwillig 😉 dafür habe ich gewisse Ansprüche an meine Unterkunft.

Lebenshaltungskosten in Thailand 2013

Ok, Ok Du willst eine Liste mit Preisen …

Nur noch ein Hinweis. Diese Angaben beziehen sich auf das Inselparadies, auf dem ich mich zurzeit aufhalte. Die Preise sind hier, wie auf jeder Insel, teurer. Das heißt, Leben in Thailand kann um ein vielfaches günstiger sein als die folgenden Werte! So bekommst Du dieselbe Flasche Wasser die hier 21THB kostet, in Bangkok für 13THB, immerhin ca. 20cent Unterschied!  Außerdem sollte noch beachtet werden, dass ich nicht in einer Bambushütte lebe 😉

  • Unterkunft: Bungalow 1 Zimmer, Küche, Bad mit Klimaanlage: 8-10.000THB pro Monat + Strom (ich benutze die Klimaanlage nicht, daher sehr wenig, maximal 300THB).
  • Verpflegung inklusive Wasser pro Tag: ca. 400THB.
  • Eine Mahlzeit, Thaigericht mit Reis: 50-100THB.
  • Eine Mahlzeit, Western, z.B. Burger: 150-200THB.
  • Thai Dinner mit Fisch und mehreren Gerichten für 2 Personen: 600-800THB.
  • Bier (Chang): 60-80THB.
  • Bier (Chang) im Supermarkt: 25-32THB.
  • Zigaretten: 95THB.
  • Handykarte: 500THB pro Monat (inkl. Internetflat für 399THB).
  • Benzin, Roller volltanken: ca.  120THB.
  • Reinigung: 45-50THB pro Kg, Waschmaschine: 50-70THB + Waschmittel.
  • Friseur: 200-300THB.
  • TV „Premium“ Karte mit internationalen Kanälen: 1000THB (ggf. zur Miete hinzurechnen).
  • Internetanschluss: ca. 1500THb (Eine Unterkunft der oben genannten Preisklasse sollte über einen Internetanschluss verfügen).
  • Visarun Kosten: von Südthailand aus zwischen 1000-1200 Baht per Minibus + ggf. Fähre, hin und zurück am selben Tag. (Malaysia bzw. Myanmar).
  • weitere zu beachtende Kosten: Boots- und Fährfahrten, Taxifahrten, Kosten für den Visarun, Auslandskrankenversicherung bzw. internationale Krankenversicherung.

Meiner Meinung nach solltest Du mindestens 25.000THB / ca. 650 Euro pro Monat zur Verfügung haben. Idealerweise sollte es natürlich etwas mehr sein, um auch gegen nicht eingeplante Ausgaben gewappnet zu sein.

Transportkosten in Thailand

  • Benzin: ca. 42THB pro Liter. Diesel entsprechend günstiger. Autogas ist am Festland verbreitet und entsprechend günstiger.
  • Roller (125ccm, Automatik): ca. 200-250 THB, Langzeitmiete günstiger. Halbautomatik Roller günstiger.
    Einen gebrauchten Roller erhält man ab 8000THB in brauchbarem Zustand. Neuere Modelle entsprechend teurer. Neu vom Händler ab 40.000THB.
  • Auto: Ab 1200THB pro Tag, Langzeitmiete günstiger.
    Gebrauchte Autos sind in Thailand extrem teuer. Außerdem sind hohe Steuern auf Luxusautos zu zahlen. Es empfiehlt sich daher ein Pickup, Toyota Hillux Vigo mit Vollaustattung 1.000.000THB (neu).
  • Taxi: Sehr unterschiedlich. In Bangkok sollte auf das Fahren mit Meter bestanden werden, selbst wenn das bedeutet, dass Du nicht von jedem Taxifahrer mitgenommen wirst! (Mehr zum Taxifahren in Bangkok hier, hier und hier).  Tuktuks sind generell immer teurer und daher nicht unbedingt empfehlenswert! Außerhalb von Bangkok existieren nicht überall Taxis oder diese fahren lediglich ohne Meter. Oft gibt es aber nur Pickup-Trucks, die in der Regel feste Preise für bestimmte Strecken verlangen. Zum Teil besteht hier jedoch auch die Möglichkeit zum Handeln. Die günstigste Alternative sind meistens Motorradtaxis, wobei hier je nach Ort und Fahrweise Lebensgefahr besteht.  😆
  • Öffentliche Verkehrsmittel: Sehr günstig, soweit vorhanden.
  • Fähren und Boote: Sehr unterschiedlich. Meistens existieren unterschiedliche Schiffsverbindungen, unter denen auch günstige Überfahrten zu finden sind.
  • Flüge: Inlandsflüge können im Vergleich zu Deutschland sehr günstig sein. Lokale Airlines wie AirAsia oder NokAir bieten Flüge zwischen zwei Destinationen in Thailand ab ca. 1000THB an. Die Preise werden dynamisch festgelegt, wodurch extrem frühes oder extrem spätes buchen die niedrigsten Ticketpreise verspricht. Mit den Lowcost Airlines aus Südostasien kannst Du auch günstig in die Nachbarländer fliegen.

 

Dir fehlt eine wichtige Angabe? Schreib eine Kommentar und ich werde versuchen den durchschnittlichen Preis hinzuzufügen!

NEU! Immer noch auf der Suche nach einem Job in Thailand?

Die Suche nach Jobs in Thailand für Ausländer ist nicht einfach. Wir durchforsten für dich die wichtigsten Jobportale und stehen außerdem in direktem Kontakt mit Headhuntern und Unternehmen in Thailand. Du erhälst alle relevanten Jobangebote direkt per Email und kannst dich auf dein Bewerbungsschreiben konzentrieren!
DKB-Cash - Das kostenlose Girokonto vom Testsieger
Share Button

andere Besucher suchten nach:

The following two tabs change content below.

Nik

Hi, ich bin Nik. Ich lebe und arbeite in Thailand. Ich freue mich, wenn Du mich auf Google+ hinzufügst 🙂 Infos zum Arbeiten in Thailand findest Du außerdem auf Twitter.
Loading Facebook Comments ...

1 Kommentar

  1. Ja die Lebenshaltungskosten in Thailand sind teurer gewrden. Wenn ich noch an vor 10 Jahren denke…. 😀 naja toller Beitrag danke für die Liste. LG Kev

Antworten

*