Als Forex Trader in Thailand leben und arbeiten

Als Forex Trader in Thailand leben und arbeiten

Alles fing an mit 3 Wochen Thailand Urlaub …

Thailand und Asien war schon immer meine große Leidenschaft. Im Jahr 2005 besuche ich das Land des Lächelns das erste Mal und es dauert nicht lange, bis ich mich in die atemberaubende Natur und die Freundlichkeit der Menschen verliebe.

Auch vorher bin ich schon an vielen schönen Orten gewesen. Ich habe viele Länder Europas bereist und habe einige Zeit in der Karibik auf den British und den US Virgin Islands verbracht. Doch Thailand überrascht mich mit einer Gastfreundlichkeit, wie ich sie an noch keinem anderen Ort zuvor erlebt habe. Und so dauert es nicht lange, bis ich realisiere, dass aus den ursprünglich geplanten 3 Wochen Urlaub ein Aufenthalt von 6 Monaten werden könnten.

Die ersten 3 Wochen meines Aufenthalts bereise ich gemeinsam mit einem meiner Brüder vorwiegend den Süden des Landes und erfahre somit die ganze Schönheit der thailändischen Inselwelt. Die gut ausgebaute Infrastruktur und das unkomplizierte Reisen ermöglicht es uns, in diesen drei Wochen viel zu sehen und uns einen guten Eindruck von Land und Leuten zu verschaffen.

Ich bin gekommen um zu bleiben

Als die 3 Wochen Urlaub dann zu Ende gehen und ich meine Entscheidung getroffen habe, dass ich für einen längeren Zeitraum in diesem Land bleiben möchte, muss ich einige Überlegungen anstellen.

– Wo in Thailand möchte ich Leben?
– Wie möchte ich wohnen?
– Was ist nötig, um meinen Lebensunterhalt zu bestreiten?
– Wo kann ich ungestört an der Börse mit Devisen handeln und mit Forex geld verdienen?
– Wie möchte ich meine Freizeit gestalten?

Da ich als Forex Trader 3 – 4 Tage die Woche aktiv an der Börse Devisen handeln will, ist es für mich überaus wichtig einen Ort zu wählen, an dem eine geeignete Infrastruktur gegeben ist. Ich bin mehr oder weniger immernoch im Urlaubs-Feeling und so kommt Bangkok als Wohntort für mich vorerst nicht in Frage. Ich habe die Befürchtung, dass der Erholungsfaktor der letzten Wochen innerhalb von ein paar Tagen einfach verpufft.

Während der ersten 3 Wochen haben wir auch einige Tage auf Phuket verbracht und schon während dieser Zeit schien mir die Insel auf Grund ihrer guten Infrastruktur und Freizeitgestaltungsmöglichkeiten als ein geeigneter Ort zum wohnen und arbeiten.

Nachdem ich meinen Bruder wieder nach Deutschland verabschiedet habe, treffe ich mit mit Wellta, einer Maklerin in Phuket, um mir ein paar geeignete Häuser bzw. Condos anzusehen. Für mich ist klar, dass ich nicht in einer der überlaufenden Touristengegenden wie Patong wohnen möchte, da die Ablenkung vom Handeln an der Börse einfach zu groß wäre. Auch bin ich nicht der Typ, der sich zwischen hunderte von Menschen an einen völlig überfüllten Strand legt.

Auf Grund dessen schaue ich mir Häuser in Chalong an, dem südlichen Teil der Insel. Schon am ersten Tag finde ich mein „Häuschen“, das mir die nächsten Monate als Basis dienen sollte. Es hat 2 Schlafzimmer ein großes Wohnzimmer, 2 Bäder und einen kleinen Vorgarten. Bevor ich einen Mietvertrag unterschreiben konnte, musste ich jedoch sicherstellen, dass ich eine stabile Internetverbindung vor Ort habe. Diese ist für meinen Job als Forex Trader essentiell.

Haus in Phuket mieten

Bei einer überschaubaren Monatsmiete von etwas über 300 EUR kann das Internet ruhig etwas mehr kosten. Wichtig ist mit nur, dass es im Hinblick auf mein Forex Trading tatsächlich stabil ist. Da es im Jahr 2005 in Thailand noch kein mobiles Internet via 3G oder Edge gibt, bestelle ich zusätzlich zu meinem DSL Anschluss Internet über Satelit, um im Notfall eine zweite Möglichkeit zu haben, auf mein Tradingkonto zuzugreifen.

Jobs in Phuket

Es kann sehr teuer werden, wenn ich einen Handel am Markt öffne und dann die Internetverbindung zusammenbricht, bevor ich einen Stop Loss beim Forex Broker hinterlegt habe. Sollte ich dann mehrere Stunden vom Internet getrennt sein, kann es sogar passieren, dass ich das gesamte Guthaben meines Tradingkontos verliere. Sicher ist sicher. 🙂

Ich vertraue also auf das „No Problem, Sir“ und das Lächeln der netten Maklerin Wellta, die mir versichert, dass ein Mitarbeiter der Telefongesellschaft innerhalb der nächsten Tage alles einrichten würde.

Phuket Map

So nutze ich also die Tage ohne Internet im Haus, um mich mit der Umgebung vertraut zu machen. Alles ist gut mit meinem gemieteten Motorroller zu erreichen. Ich fahre ca. 15 Minuten bis Phuket Town, wo sich gleich vor den Toren der Stadt ein Central Festival Shopping Center und ein Tesco befinden. Im Central befinden sich unter anderem ein erstklassiges Kino, was ich ziemlich oft besuchen werde und eine Bowlingbahn.

Auch ein paar bessere Läden für Bekleidung und ein Geschäft für Sportartikel finde ich im Central. Da ich nicht all zu viel von den bunten und bedruckten T-Shirts halte, die es auf der Insel an jeder Ecke zu kaufen gibt, kommt mir dies sehr gelegen.

Die Umgebung meiner neuen Wahlheimat Phuket

In den folgenden Tagen entdecke ich den Golfplatz in Kathu und eine Wasserski bzw. Wakeboardbahn auf der ich in der nächsten Zeit immer wieder anzutreffen sein werde, um mich fit zu halten. In Deutschland fahre ich viel Fahrrad oder gehe joggen. Diese Sportarten sind hier auf Phuket leider nur mit Hindernissen auszuüben. Zum einen ist es viel zu heiss und zum anderen muss man stets damit rechnen, dass man als Fußgänger oder Fahrradfahrer auf den Straßen Phukets auf Grund des wilden Verkehrs sein Leben riskiert.

An den ersten Abendenden schaue ich mich in Bars in der Umgebung um, um vielleicht andere Auswanderer oder Langzeiturlauber kennenzulernen. Ich halte soziale Kontakte für unheimlich wichtig und kann mir nicht vorstellen, die nächsten 6 Monate alles allein zu unternehmen. Schon in den ersten Tagen knüpfe ich gute Kontakte und werde prompt von einem Schweizer Pärchen zu einem Bootstrip nach Phi Phi Island eingeladen. Was für ein wundervoller Tag.

Die Internetverbindung steht – Das Forex handeln kann los gehen

Nach einigen Komplikationen mit den netten Mitarbeitern von TOT funktioniert nun das Internet in meinem Haus in einer akzeptablen Geschwindigkeit.

In Deutschland handle ich an den Märkten in der Regel von Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 18:00 Uhr Deutscher Zeit. In dieser Zeit sind die Devisenmärkte auf Grund der geöffneten Börsen in Europa und den USA am aktivsten.

So stelle ich mich also darauf ein, 4 Tage in der Woche auf Grund des Zeitunterschiedes von 6 Stunden in einer Spätschicht von 14:00 Uhr – 00:00 Uhr nachts zu arbeiten. Ich bin was das angeht relativ anpassungsfähig und habe mich nach nur einer Woche an den neuen Rhythmus gewöhnt. Hin und wieder fällt es mir doch schwer mich in den letzten Stunden kurz vor Mitternacht zu konzentrieren, so dass ich entsprechend der aktuellen Marktsituation den Arbeitstag etwas verkürze.

Da ich meist durch eine entsprechende Forex Trading Strategie während der Arbeitszeit nur jede Stunde einmal auf meine Charts schaue, bleibt nebenbei viel Zeit zum lesen, für Sport und Thai-Massagen und viele andere schöne Dinge.

Ich bin viel mit meinem nachtschwarzen Motorroller unterwegs und unternehme an meinen freien Tagen auch weitere Trips wie zum Beispiel nach Koh Samui, Koh Phangan oder mit dem Flugzeug nach Bangkok zum shoppen und Freunde treffen. Ich kann nur jedem empfehlen den Winter in Thailand zu verbringen. Die Voraussetzung ist natürlich eine gesicherte Finanzierung über die Zeit des Aufenthalts, denn nichts ist schlimmer als in der Ferne jeden Baht zweimal umdrehen zu müssen, wo man doch so viel entdecken möchte.

Die nächsten 6 Monate sollen also ein gesunder Mix aus Arbeit und Erholung werden und natürlich dazu dienen, dem kalten und dunkeln Winter in Deutschland zu entfliehen. Ich lebe meinen Traum und bin jeden Tag dankbar, dass ich mir diese wunderschöne Zeit in Thailand durch das Forex handeln finanzieren kann.

Sicher, um das zu erreichen habe ich etliche Stunden Erfahrungen gesammelt und viele Rückschläge einstecken müssen, um letztendlich eine langfristig profitable Strategie zum Forex handeln zu entwickeln. Doch es hat sich gelohnt und der geleistete Aufwand schenkt mir nun die Unabhängigkeit und Freiheit, die ich mir immer gewünscht habe.

NEU! Immer noch auf der Suche nach einem Job in Thailand?

Die Suche nach Jobs in Thailand für Ausländer ist nicht einfach. Wir durchforsten für dich die wichtigsten Jobportale und stehen außerdem in direktem Kontakt mit Headhuntern und Unternehmen in Thailand. Du erhälst alle relevanten Jobangebote direkt per Email und kannst dich auf dein Bewerbungsschreiben konzentrieren!
DKB-Cash - Das kostenlose Girokonto vom Testsieger
Share Button

andere Besucher suchten nach:

The following two tabs change content below.
Nils
Nils R. ist aktiver Forex Trader und handelt an der Börse mit Devisen. Weiterhin ist er ein großer Fan der asiatischen Kultur und hat bereits einige Zeit in Thailand gelebt und gearbeitet. In diesem Artikel schreibt er über Erfahrungen während seines ersten Besuchs im Land des Lächelns.
Nils

Neueste Artikel von Nils (alle ansehen)

Loading Facebook Comments ...

Antworten

*